Ortsfeuerwehr Kändler Geschichte

 

Startseite | weiter

Geschichte der Ortsfeuerwehr Kändler

  • Am 2. September 1839 wurde ein neue Spritze für beide Ortsteile von Kändler (Ritterguts- und Amtsanteil) gekauft. Jeder Ortsteil war verpflichtet zwei "Feuerläufer" zu stellen, welche die benachbarten Feuerwehr zu Bränden alarmiert hätten.
  • 1881 erfolgte die Gründung einer Pflichtfeuerwehr, in welcher alle Männer im Alter zwischen 25 und 45 Jahren mitwirken mussten.
  • Am 1. Oktober 1927 wurde im Betrieb Erhard Wunsch eine Betriebsfeuerwehr gebildet. Diese war zu jeder Tages- und Nachtzeit einsatzbereit und übernahm neben dem Brandschutz in dem Betrieb auch den Brandschutz im Ort.
  • Die Freiwillige Feuerwehr Kändler wurde am 2. November 1942 gegründet. Die Betriebsfeuerwehr blieb bestehen.
  • Im Jahre 1961 erhielt die Freiwillige Feuerwehr Kändler ein Feuerlöschfahrzeug.
  • Seit dem 17. November 1963 gab es in Kändler eine Frauenlöschgruppe, welche sich besonders auf die Arbeit im vorbeugenden Brandschutz spezialisiert hat. Dadurch konnten große Fortschritte im Brandschutz des Ortes erzielt werden.
  • 1963 wurde das alte Gerätehaus im NAW umgebaut und erweitert.
  • Nach der Wiedervereinigung wurde die Betriebsfeuerwehr Erhard Wunsch aufgelöst.
  • Das Fahrzeug entsprach nicht mehr den Anforderungen und somit wurde im Dezember 1993 ein neues LF 8/6 in Dienst gestellt.
  • Das alte Gerätehaus war in den Jahren immer baufälliger geworden und musste letztendlich abgerissen werden. Seit 1994 begann der Umbau des "neuen" Gerätehauses an der jetzigen Hauptstraße, welches am 21. Oktober 2000 feierlich übergeben werden konnte.
  • am 1. März 1999 erfolgte die Gründung der Jugendfeuerwehr Kändler.
SprungtuchSprungtuch
Mannschaft Oktober 1959Mannschaft Oktober 1959
Übung 1930erÜbung 1930er