Ortsfeuerwehr Dürrengerbisdorf Geschichte

 

Startseite | weiter

Geschichte der Ortsfeuerwehr Dürrengerbisdorf

- 1788 Bau des ersten Spritzenhauses, 1897 erfolgte der Umbau
- 1950 Abriss des alten Gerätehauses und Neubau, Schulungsraum war nicht vorhanden, Versammlungen und Schulungen im Sommer im Freien und im Winter im Gemeindeamt
- bis 1968 eigenständige Wehr, danach Kommandostelle in Wolkenburg
- 1978-80 Umbau und Erweiterung des Gerätehauses, rund 6.000 Stunden Eigenleistung durch die Kameraden
- 1984 Übernahme des KLF B1000 von der FF Kaufungen
- bis 1993 gehörte Dürrengerbisdorf als Kommandostelle zur FF Wolkenburg
- nach dem Gemeindezusammenschluss Wolkenburg-Kaufungen Weiterführung als Zug Dürrengerbisdorf
- 1996 Übernahme des TSF Ford Transit aus Marburg
- im Jahr 2000 Eingliederung als Ortsfeuerwehr in die FF Limbach-Oberfrohna
- 2002 große Festlichkeiten zum 100.jährigen Bestehen
- 2003/2004 Anbau Sanitärtrakt, Material stellt Stadt zur Verfügung, Arbeiten in Eigenleistung der Kameraden